Strahl Schliesstechnik

Aktuelles


⭐️ <strong>Verstärkung für unser Team gesucht!</strong> ⭐️
⭐️ Verstärkung für unser Team gesucht! ⭐️28. Mai 2024Vollzeit- oder Aushilfstätigkeit ⭐️ Folgende Einsatzgebiete sind möglich: ⭐️ Objektbetreuung und Planung Bürobereich und Sachbearbeitung Ladengeschäft, Werkstatt sowie Warenempfang bzw. Versand Montage, Reparatur und Wartung ⭐️ Das zeichnet Sie aus: ⭐️ abgeschlossene Berufsausbildung, idealerweise im handwerklichen, technischen oder kaufmännischen Bereich Quereinstieg unter bestimmten Voraussetzungen möglich Deutsch in Wort und Schrift für den Kundenverkehr Motivation und Zuverlässigkeit selbstständiges und sorgfältiges Arbeiten freundliches und kundenorientiertes Auftreten gutes handwerkliches Geschick (Montagen) mindestens Fahrerlaubnis Klasse B (Montagen) Umgang mit Word, Excel und Outlook (Büro) ⭐️ Das zeichnet Ihre Stelle aus: ⭐️ langfristige und sichere Festanstellung in bereits jahrelang bestehendem Unternehmen Geschäftszeiten von Montag bis Freitag keine Schichtarbeit oder Notdienst familiäres Arbeitsklima sowohl Einzeltätigkeiten als auch Arbeit im Team abwechslungsreiches Aufgabengebiet und vielfältige Tätigkeiten Einsatzgebiet für Montagen fast ausschließlich in und um München ⭐️ Bei Interesse senden Sie uns einfach Ihre Bewerbung mit aussagekräftigem Lebenslauf und Zeugnissen per E-Mail. ⭐️ [...]
Verschiedene Arten von Schließsystemen
Verschiedene Arten von Schließsystemen21. März 2024Schließsysteme sind von unserer heutigen Zeit kaum wegzudenken. Wo auch immer eine Tür ist, ist auch ein Schloss, was den Zugang durch Unbefugte verhindern soll. Sie dienen also nicht nur der Zutrittsorganisation, sondern sind auch als Sicherheitstechnik äußerst beliebt. Wir haben mit unseren und Umgebung bereits zu mehr Sicherheit verholfen und möchten Ihnen zeigen welche Arten von Schließanlagen es gibt und nach welchem Prinzip diese funktionieren. ##Gleichschließende Schließsysteme Die Schlösser eines Autos (Türen, Kofferraum…) sind gleichschließend. Hierbei können mehrere baugleiche Schlösser mit einem einzigen Schlüssel geschlossen werden. Vorhangschlösser, Türschlösser und Schrankschlösser können ebenfalls gleichschließend angefertigt sein. ###Zentralschlossanlagen Zentralschlossanlagen (kurz Z-Anlagen) sind Schließsysteme, die aus einem oder mehreren Zentralschlössern bestehen. Diesen Schlössern sind verschiedene Schlüssel zugewiesen und können von all diesen geschlossen werden. Typische Zentralschließanlagen sind z.B. Wohnhäuser. Dort sind der Haupteingang sowie der Zugang zum Keller mit einem Zentralzylinder ausgelegt. Alle Schlüssel der Anlage können diese Zentralschlösser betätigen und öffnen. Die jeweiligen Wohnungstüren sind jedoch Einzelschließungen, welche sich nur mit einem dafür vorgesehenen Schlüssel schließen lassen. ###Hauptschlüsselanlagen Bei Hauptschlüsselanlagen (kurz HS-Anlagen) handelt es sich um hierarchisch aufgebaute Schließsysteme. Hier gibt es einen oder mehrere übergeordnete Schlüssel, die Hauptschlüssel, welche in alle Schließzylinder der Anlage passen und diese schließen können. Die untergeordneten Einzelschlüssel können hingegen nur diejenigen Zylinder schließen, für die sie angefertigt wurden. So ein Schließsystem wird z.B. in Schulen eingesetzt. Die Schlüssel der Klassenräume können nicht den Haupteingang schließen, die übergeordneten Schlüssel passen jedoch in alle Türen der Anlage. ###Zentral-Hauptschlüsselanlagen Zentral-Hauptschlüsselanlagen (kurz Z/HS-Anlagen), auch kombinierte Hauptschlüssel-Zentralschloßanlagen (KHZ), vereinen die Eigenschaften von Zentralschlossanlagen und Hauptschlüsselanlagen. Alle Einzelschlüssel können ein Zentralschloss schließen. Jedoch gibt es auch einen Hauptschlüssel, welcher alle Zylinder schließt. Ein Beispiel für dieses Schließsystem wäre ein Hotel. Die Gästeschlüssel können die jeweiligen Zimmerschlösser schließen, während der Zimmerservice einen Hauptschlüssel besitzt, der ebenfalls alle Zimmertüren schließen kann. ###General-Hauptschlüsselanlagen General-Hauptschlüsselanlagen (kurz GHS-Anlagen) gleichen den Hauptschlüsselanlagen, bieten jedoch zusätzliche Hierarchiestufen. Einzelschließungen werden hier in Gruppen zusammengefasst, denen dann Schlüssel zugewiesen werden. Ein Gruppenschlüssel kann mehrere Einzelschließungen schließen. Mehrere dieser Gruppen bilden Hauptgruppen, dessen Hauptgruppenschlüssel alle Einzelschließungen dieser Gruppen betätigen kann. Der Generalhauptschlüssel, auch Generalschlüssel genannt, schließt alle Zylinder der Anlage. Diese Schließsysteme kommen in Universitäten oder auch in großen Bürokomplexen zum Einsatz. ###Mechatronische Schließsysteme Mechatronische Schließanlagen vereinen die Vorteile von mechanischen Schließanlagen mit denen der Elektronik. Hierunter fällt beispielsweise die digitale oder elektronische Zutrittskontrolle. Die elektronischen Schlüssel können nicht kopiert werden, was die Sicherheit maximieren soll. Mechatronische Schließsysteme sind überwiegend in komplexen Bürogebäuden zu finden, deren Inhalte besondere Sicherheit bedürfen. Oft werden auch Alarmanlagen und eine Videoüberwachung in Verbindung mit den mechatronischen Schließsystemen verwendet. ###Schließzylinder Die einzelnen Schließzylinder der Schließsysteme lassen sich ebenfalls unterteilen. So gibt es beispielsweise Türzylinder, Knaufzylinder und Motorzylinder. Wenn Sie mehr über Schließsysteme erfahren möchten und in Erwägung ziehen selbst eine Schließanlage zu erwerben, so zögern Sie nicht einen kostenlosen und unverbindlichen Beratungstermin mit uns zu vereinbaren, in denen wir gemeinsam das auf Ihr Gebäude zugeschnittene Schließsystem finden. Als professionelles Unternehmen der Sicherheitstechnik bieten wir zudem Geräte und Maßnahmen zum Brandschutz sowie Einbruchschutz oder können Ihnen helfen die richtige Verriegelung oder den richtigen Türbeschlag zu finden. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage. Copyright Hinweis: © Fotolia.com/Matthias Buehner [...]
Hochwertige Briefkastenanlagen – wie genau sind sie aufgebaut?
Hochwertige Briefkastenanlagen – wie genau sind sie aufgebaut?20. Dezember 2023Jedes Wohnobjekt in Deutschland muss einen eigenen Briefkasten haben, damit Behördensendungen und Benachrichtigungen von Versorgungsbetrieben oder Paketzustellern zugestellt werden können. Gerade bei Geschäftsräumen steigen die Ansprüche an die Briefkastenanlage und es gibt unterschiedliche Varianten mit vielen Ausstattungsextras. ##Freistehende oder eingebaute Briefkastenanlagen gibt es grundsätzlich in zwei verschiedenen Varianten: Als freistehenden Briefkasten oder als Einbaumodell. Gerade bei den Einbaumodellen gibt es viele verschiedene Möglichkeiten, wie man die Briefkastenanlage gestalten kann. Die Anlage kann in eine Hauswand integriert werden oder als Seitenteil einer Türkombination verbaut werden. Der Vorteil bei beiden Varianten ist, dass man die Post von hinten entnehmen kann und somit das Haus nicht verlassen muss. Der Einbau in eine Hauswand kann putzbündig, mit einem Putzabdeckrahmen oder mit einer Schattenfuge geschehen und fügt sich meist optisch unauffällig in die Fassade ein. Briefkastenanlagen sind meist aus Edelstahl oder Stahl mit spezieller Pulverbeschichtung und damit witterungsbeständig und rostfrei. Eine hochwertige Briefkastenanlage ist somit sehr langlebig. ###Moderne Briefkastenanlagen: Viele Extras möglich Für eine moderne und hochwertige Briefkastenanlage sind viele Extras möglich, die Besuchern schon am Eingangsbereich einen guten Eindruck vermitteln und auch einen hohen praktischen Nutzen haben. Die Briefkastenanlage kann mit einer integrierten Gegensprechanlage, einer Klingelanlage und Überwachungskameras ausgerüstet werden. Ein in der Edelstahlanlage integriertes Sprechfeld ist vor Vandalismus und Wetter ideal geschützt. Das eigentliche Sprechfeld kann optisch ähnlich wie ein Telefonmikrofon gestaltet werden und somit Besucher schon unterbewusst zum reinsprechen auffordern. Durch eine integrierte LED-Beleuchtung ist die Briefkastenanlage auch im Dunkeln gut zu sehen und darauf angebrachte Namensschilder perfekt zu erkennen. ###Sicherheit für den Briefverkehr durch hochwertige Schlösser Gerade bei Firmen mit viel geschäftlichem Briefverkehr bietet eine hochwertige Briefkastenanlage Sicherheit – nicht nur als Schutz vor Vandalismus. Ein qualitatives und sicheres Zylinderschloss und eine Mehrpunktverriegelung schützen die Post vor ungewünschtem Zugriff. Gerade an Standorten mit erhöhter Wahrscheinlichkeit von Vandalismus ist eine Zwei- oder Drei-Punktverriegelung sinnvoll. Auch besonders bei größere Briefkästen mit dementsprechend großen Türen. Auch sehr praktisch ist eine geräuschgedämpfte Einwurfklappe, die den hochwertigen Eindruck noch verstärkt. Copyright Hinweis: © Fotolia.com/gmphotography [...]
Mit einer sicheren Tür Einbrüche verhindern
Mit einer sicheren Tür Einbrüche verhindern22. August 2022Effektiver Schutz vor Einbrechern ist das Zusammenspiel von vielen Maßnahmen. Hauptbestandteil ist dabei natürlich die Eingangstür. Im schlimmsten Fall hebelt der Einbrecher die Tür einfach mit einem Schraubenzieher auf und ist in der Wohnung. Damit das nicht passiert, sollten Sie bei der Auswahl einer neuen Tür auf ein paar wichtige Merkmale achten und vielleicht sogar Ihre bisherige Tür ersetzen. Eine Sicherheitstür schreckt Einbrecher oft schon ab, bevor sie überhaupt einen Versuch unternehmen. ##Auf Widerstandsklasse achten Die DIN-Norm EN 1627 ff klassifiziert Türen nach ihrem Widerstand gegen Einbruch in die Klassen RC 1 bis RC 7 (RC ist englisch für „resistance class“). Für den normalen Gebrauch empfiehlt die Polizei eine Tür der Klasse RC 2, wer viele Wertgegenstände oder ein hohes Sicherheitsbedürfnis hat, kann auch zu RC 3 oder höher greifen. Die Klassen 4-7 sind eher für gewerbliche Räumlichkeiten gedacht. Natürlich können auch nicht geprüfte Türen einen hohen Sicherheitsstandard erfüllen. Diese sollten dann aber mindestens über die folgenden Merkmale verfügen: Ein hochwertiges Zylinderschloss mit Profilzylinder und Mehrfachverriegelung Gegen Aufhebeln schützen im Mauerwerk verankerte Schließbleche und Hintergreifhaken Ein Zusatzschloss mit Sperrbügel bietet Schutz, wenn die Tür schon spaltbreit geöffnet wurde Ein Weitwinkelspion schützt vor ungebetenen Besuchern Auch für Schlösser gibt es verschiedene DIN-Normen, die alle umfassend geprüft werden. Eine Tür, die nicht insgesamt geprüft wurde, kann jedoch immer einzelne Schwachpunkte aufweisen. ###Nie den Schlüssel draußen verstecken Die beste Tür schützt nicht, wenn die Einbrecher den Schlüssel dazu haben. Verstecken Sie daher nie den Schlüssel auf dem Grundstück, denn erfahrene Einbrecher kennen jedes Versteck. Auch schlecht gesicherte Hintertüren machen eine teure Eingangstür sinnlos. Eine Nebentür kann man zum Beispiel auch mit massiven Riegeln schützen. Wer wirklich sicher gehen möchte, kann sich Tipps von einem unserer Fachberater bei Strahl Schliesstechnik, oder bei der örtlichen Polizei geben lassen. Hier kann man einen Termin vereinbaren und so von der Erfahrung der Beamten profitieren. Copyright Hinweis: © Fotolia.com/photovlada78 [...]
Die dümmsten Einbrecher der Welt
Die dümmsten Einbrecher der Welt21. September 2021Mit der richtigen Sicherheitsausstattung kann man in vielen Fällen auch die cleversten Einbrecher von einem Einbruch abhalten. Manchmal gerät die Polizei aber auch an eher weniger clevere Einbrecher, die sich fast schon selbst überführen. ##Schläfchen zur falschen Zeit und am falschen Ort Eigentlich lief für Dion Davis alles nach Plan. Der 29-Jährige stieg im US-Bundesstaat Florida ohne Probleme in ein Haus ein, während die Bewohner gerade nicht zu Hause waren. So ließ er sich Zeit, durchsuchte das gesamte Haus und packte seine Beute ordentlich in eine Tüte ein. Dann übermannte ihn aber offenbar starke Müdigkeit und er beschloss sich im Schlafzimmer des Hauses kurz hinzulegen. Aus dem kurzen Nickerchen wurde jedoch ein tiefer Schlaf und er bemerkte nicht, dass die Haushälterin nach Hause kam. Diese reagiert sofort und rief die Polizei, die auf leisen Sohlen anrückte, ohne den Dieb zu wecken. Ganz in Ruhe konnte die Polizei den frischen Tatort, inklusive Täter, fotografieren. Somit war die Beweisführung schon abgeschlossen, als die Beamten den Einbrecher weckten und ihn ohne Umweg in Gefängnis brachten. ###Die verräterische Gurke Eine angebissene Gurke wurde einem 22-jährigen britischen Einbrecher zum Verhängnis. Die Gurke fand er in dem Gewächshaus, in das er eingestiegen war und war offensichtlich so hungrig, dass er voller Appetit abbiss. Anschließend brach er auch noch in das Wohnhaus daneben ein und machte sich mit seiner Beute aus dem Staub. Überführt werden konnte er dennoch, denn seine DNA war auf der angebissenen Gurke, die er im Gewächshaus liegen ließ, noch eindeutig nachweisbar. ###Einbrecher rufen selbst den Notruf Noch einfacher machten es zwei Einbrecher der Polizei im US-Bundesstaat Oklahoma. Während ihrer Einbrechertour wählte einer von ihnen versehentlich mit dem Handy in seiner Hosentasche den Notruf. Der Mitarbeiter der Notrufzentrale konnte so die ganze Zeit mithören und die Diebe genau orten. Während die beiden Diebe noch über die Beute diskutierten und sich wunderten wie selten Zwei-Dollar-Scheine doch wären, war die Polizei bereits alarmiert und unterwegs. So konnte die Polizei die beiden Einbrecher auch problemlos auf frischer Tat ertappen, als sie ihre Beute weiter verkaufen wollten. ###Schmerzhaftes Ende eines Einbruchversuchs Ein ziemlich unrühmliches Ende nahm der Einbruch eines Pechvogels im US-Bundesstaat Massachusetts. Um in ein Geschäft einzusteigen brach er das Rolltor auf und wollte gerade durch das nach oben geschobene Tor schlüpfen, als dieses abrupt wieder zufiel. Das Tor klemmte den Mann am Hals ein, ohne dass er sich von alleine befreien konnte. So blieb ihm nichts anderes übrig, als selbst den Notruf zu wählen. Insgesamt neun Stunden war er in seiner misslichen Lage, bevor er befreit werden konnte. Zur Überraschung der Beamten bat er anschließend auch noch darum, nach Hause gehen zu dürfen, da er ja schließlich nichts geklaut hatte. Copyright Hinweis: © Fotolia.com/gearstd [...]
So machen Sie Autodieben das Leben schwer
So machen Sie Autodieben das Leben schwer10. August 2021Trotz hochmoderner Alarmanlagen wurden in Deutschland auch letztes Jahr wieder mehr als 18.800 Autos gestohlen. Gerade teure Geländewagen werden besonders oft von Langfingern geklaut. Hat ein Profi das eigene Auto erstmal im Visier, ist das Auto oft schneller weg als man denkt. Es gibt jedoch einige Tipps, wie man Autodieben das Leben schwer machen kann. Der erste und wichtigste Tipp ist auch am einfachsten umzusetzen: Das Auto immer abschließen! Auch wenn Sie nur kurz weg sind, sollten Sie Ihren Wagen immer verriegeln. Gelegenheit macht Diebe und manche Langfinger warten nur auf eine günstige Gelegenheit. Auch mit einer Funkfernbedienung sollten Sie sich immer noch einmal am Türgriff vergewissern, ob das Auto verschlossen ist. Per Funkblocker können die Funksignale blockiert werden und so den Dieben freie Bahn gemacht werden. Auch eine sichere Garage mit einbruchssicherem Tor kann das Auto effektiv vor Dieben schützen. ##Einfache Tipps machen das Auto sicherer Vor allem im Ausland oder auf Urlaubsreisen ist ein bewachter Parkplatz empfehlenswert. Zudem ist es wichtig, nie Taschen oder Wertgegenstände offen im Auto liegen zu lassen. Das wirkt auf Kriminelle oder angehende Diebe wie eine Einladung, denn oft ist nicht das Auto selbst das Ziel, sondern die Handtasche, das Smartphone oder ein teures Autoradio oder Navigationsgerät im Wageninneren. Wird das Auto dann aufgebrochen, hat man zum Verlust der Wertsachen auch noch den Schaden am Auto. Da die Sicherheitsmaßnahmen bei modernen Autos immer besser werden, wird das sogenannte „homejacking“ immer häufiger. Dabei brechen die Diebe in Haus oder Wohnung ein, klauen die Autoschlüssel und fahren anschließend einfach mit dem Wagen davon. Um das zu verhindern, bewahren Sie ihre Wagenschlüssel nie gut sichtbar im Eingangsbereich auf, sondern nehmen Sie sie möglichst mit ins Schlafzimmer. ###Mit einer Alarmanlage hat man das Auto immer im Blick Zusätzlich zu den bereits vorhandenen Alarmanlagen können Autobesitzer noch Aufrüst-Alarmanlagen einbauen. Diese sollten dann folgende Merkmale aufweisen: wirkungsvolle optische und akustische Signale zur Abschreckung Aktivierung der Wegfahrsperre Sensoren am Fahrzeug GPS-Ortung Wird das Fahrzeug dann doch geklaut, kann man es mit Hilfe eines GPS-Senders orten lassen. Bei einigen Modellen kann der Eigentümer per SMS über eine Bewegung des Fahrzeugs informiert werden. Auch weiterhin kann der Wagen bis auf wenige Meter genau geortet werden, egal wo er sich befindet. Das GPS-Modul gibt ein stilles Signal ab und wird meist so platziert, dass es nicht auffindbar ist. Dadurch wird der Dieb nicht vorgewarnt. Allerdings bricht das Signal ab, wenn sich das Auto nicht mehr unter freiem Himmel befindet. Eine weitere Möglichkeit sind mechanische Diebstahlsicherungen, wie eine Lenkradkralle, Gangschaltsperren oder Abklemm-Mechanismen für die Batterie. Hier gilt aber leider auch, dass wahre Profis sich davon nicht aufhalten lassen. Jedoch ist oft schon die Aussicht auf einen Mehraufwand und damit zusätzlich benötigte Zeit zum Stehlen des Wagen für den potenziellen Dieb ein Grund es nicht zu versuchen. Copyright Hinweis: © Fotolia.com/jensrother [...]
Rauchmelder – wie wichtig sind sie wirklich
Rauchmelder – wie wichtig sind sie wirklich20. Mai 2021Über 90 Prozent der Brandtoten sterben an einer Rauchvergiftung durch den giftigen Rauch und nicht direkt durch die Flammen. Bereits das Einatmen einer einzelnen Lungenfüllung Brandrauch kann tödlich sein. Die Gefahr besteht darin, dass nachts auch der Geruchssinn schläft und man somit meist erst aufwacht, wenn es zu spät ist. Bis zum 31.12.2014 müssen gesetzlich alle Wohnungen mit Rauchmeldern ausgestattet sein, auch Altbauten. Laut der neuen Verordnung müssen alle Schlafzimmer und alle Flure, die als Fluchtweg genutzt werden können, mit einem Rauchmelder ausgerüstet sein. Empfohlen werden zudem auch Brandmelder in Kinderzimmern. Der Rauchmelder wird am besten in der Mitte der Raumdecke angebracht, da der Rauch bei einem Brand nach oben steigt. Der Feuermelder sollte einen Mindestabstand von 50 Zentimetern zu allen Wänden haben. Moderne Rauchmelder sind auch so eingestellt, dass Zigarettenqualm oder Kerzenrauch nicht sofort Alarm auslösen. ##Beim Rauchmelder unbedingt auf Qualität achten Obwohl Rauchmelder mittlerweile fast überall zu kaufen sind, raten Experten dazu, nur Qualitätsware im Fachhandel zu kaufen, da man dort zusätzlich auch beraten wird. Zudem ist es wichtig, dass der Rauchmelder qualitativ hochwertig ist, denn nur so bietet er auch Zuverlässigkeit und Sicherheit. In Deutschland müssen Rauchmelder eine CE-Kennzeichnung haben und zusätzlich die Norm “EN 14604” erfüllen. So wird unter anderem die Mindestlautstärke festgelegt. Dies wird jedoch lediglich von den Herstellern angegeben. Wer einen geprüften Rauchmelder haben möchte, sollte auf das VdS-Prüfzeichen (Verband der Sachversicherer) achten. Das VdS-Gütesiegel erhalten nur Geräte mit sehr guter Qualität, die sogar über die gesetzlichen Mindestanforderungen hinausgehen. ###Spezielle Feuermelder für Bad und Küche Für Räume wie Küche und Bad, in denen häufig viel Dampf entsteht, gibt es spezielle Rauchmelder, die sich per Knopfdruck stumm schalten lassen. Der Rauchmelder ist dann jedoch nicht aus, sondern nur so eingestellt, dass er bei einer Verdreifachung der Rauchkonzentration Alarm gibt. Ist eine festgelegte Zeitspanne abgelaufen, so geht der Rauchmelder wieder automatisch in den normalen Betrieb über. ###Funkrauchmelder: Sinnvoll oder nicht? Mit Funkrauchmeldern kann man ein Haus mit einem Rauchmeldesystem ausrüsten. Schlägt einer der Rauchmelder, zum Beispiel im Dachgeschoß, Alarm, werden alle anderen Geräte auch aktiviert, so dass man gewarnt wird, bevor der Brand sich ausbreiten kann. Vor allem bei großen Häusern ist dies sinnvoll, wenn man eventuell einen Rauchmelder dann nur schwer hört. Sinnvoll ist in jedem Haus die Anschaffung eines Feuerlöschers. Dieser sollte idealerweise im obersten Stockwerk aufbewahrt werden, damit man sich bei einem Brand einen Weg nach unten und somit nach draußen bahnen kann. Copyright Hinweis: © Fotolia.com/rcfotostock [...]
Wie funktioniert eine Alarmanlage genau?
Wie funktioniert eine Alarmanlage genau?9. Februar 2021Basis eines effektiven Sicherheitskonzepts ist immer der mechanische Einbruchsschutz, basierend auf sicheren Türen, Fenstern und Schlössern von guter Qualität. Eine elektronische Alarmanlage oder Einbruchmeldeanlage (EMA) ist jedoch eine sinnvolle Ergänzung zu diesen Schutzmaßnahmen und übt einen starken Abschreckungseffekt auf potenzielle Einbrecher aus. Es gibt grundsätzlich drei verschiedene Kategorien, wie eine Alarmanlage funktioniert. Wird Gleichstromtechnik verwendet, dann fließt innerhalb einer Meldegruppe ein elektrischer Strom. Wird dieser unterbrochen oder verstärkt, so wird ein Alarm ausgelöst. Bei der Bus-Technik werden alle Melder mit einer Daten- und einer Stromleitung verbunden und regelmäßig abgefragt. Zusätzlich gibt es auch Bus-Anlagen, die mit Funktechnik arbeiten, wobei die Melder dann per Batterie betrieben werden. ##Die verschiedenen Alarmanlagetypen Es gibt verschiedene Alarmanlagentypen, die sich auch für unterschiedliche Einsatzzwecke und Objekte eignen. Fallenüberwachung: Hier werden Bewegungsmelder in Bereichen installiert, die ein Einbrecher wahrscheinlich durchquert. Außenhautüberwachung: Bei dieser Methode werden Melder und Kontakte an Fenstern und Türen angebracht. So kann ein Einbrauch schon erkannt und Alarm ausgelöst werden, bevor die Wohnung betreten wird. Außerdem kann man die Alarmanlage auch aktivieren, wenn man sich im Objekt befindet, um so einen Anwesenheitsschutz zu erzeugen. Fenster werden mit Magnetkontakten oder Öffnungsmeldern gesichert, Glas mit aktiven oder passiven Glasbruchmeldern, Alarmdraht oder Alarmfolie. Für Innenräume sind Infrarot-, Ultraschall-, Mikrowellenmelder oder Lichtschranken möglich. Schwerpunktmäßige Überwachung: Diese Variante ist für einzelne Bereiche sinnvoll, zum Beispiel in öffentlichen Gebäuden. In Privathaushalten ist sie eher ungeeignet, da eventuelle Wertgegenstände meist in der ganzen Wohnung verteilt sind und der Eindringling sich dann schon in der Wohnung befindet, bevor der Alarm ausgelöst wird. ###Welche Art von Alarm? Wird ein Alarm ausgelöst, gibt es verschiedene Varianten, die sich nach Einsatzort und Funktion unterscheiden. Den stillen Alarm kennt man aus Filmen, wenn bei Banküberfällen die Polizei benachrichtigt wird, damit sie den Täter noch auf frischer Tat ertappen kann. Genauso funktioniert dies auch bei Privathaushalten, nur dass hier meistens ein privater Sicherheitsdienst verständigt wird. Ein akustischer Alarm dient eher der Abschreckung und soll den Einbrecher während des Einbruchsversuchs in die Flucht schlagen. Wird der akustische Alarm außen angebracht, muss er sich irgendwann selbst deaktivieren, um eine Ruhestörung zu vermeiden. Um die Wirkung zu verstärken, kann er mit einem optischen Alarm kombiniert werden. ###Welche Alarmanlage ist die Richtige? Wegen der Vielzahl an deutschen und europäischen Normen verliert man schnell den Überblick. Sinnvoller ist es, sich beraten zu lassen. Dies kann zum Beispiel beim Verband der Sachversicherer (VdS), der örtlichen Polizei oder einem spezialisierten Sicherheitsunternehmen erfolgen. Für kleinere Wohnungen oder Häuser wird mindestens die EMA/ÜMA Grad 2 oder VdS Klasse A empfohlen. Bei Objekten mit erhöhter Gefährdung, wie zum Beispiel Gewerbeobjekten, ist dann dementsprechend eine höhere Klasse nötig. Mit einer höheren Klasse steigt dann auch die Überwindungssicherheit und die Ansprechempfindlichkeit. Für die Installation sollte man immer einen Fachmann konsultieren. Besonders häufige Fehlalarme sind zu vermeiden, da Nachbarn möglicherweise dann schnell bei echten Alarmen nicht mehr angemessen reagieren. Copyright Hinweis: © Fotolia.com/marina lohrbach [...]
TV-Simulator, Kameraattrappen und Bewegungsmelder als Einbruchsschutz
TV-Simulator, Kameraattrappen und Bewegungsmelder als Einbruchsschutz30. November 2020Gerade wenn die Tage kürzer werden, dann suchen Einbrecher vermehrt ihre Chance in leeren Häusern und Wohnungen. Um potenzielle Einbrecher abzuschrecken, können Sie mit verschiedenen Methoden Anwesenheit vortäuschen. Auch wenn Sie im Urlaub sind, können Sie so bei flüchtigen Betrachtern den Eindruck erwecken, dass jemand zu Hause ist. Ein Beispiel ist der elektronische Wachhund. Dabei wird hinter der Haustür ein Gerät platziert, dass über Radarsignale erkennt, ob sich jemand der Tür nähert. Der elektronische Wachhund gibt darauf hin lauter werdende Bell Geräusche von sich, die sich zufällig wiederholen und täuschen echt klingen. Der TV-Simulator oder Fake-TV Ein TV-Simulator ist nicht einfach nur eine einfache Zeitschaltuhr an der Steckdose des Fernsehers, sondern ein eigenes Gerät. Dieses besitzt mehrere LEDs, die in zufälliger Reihenfolge, Dauer und Leuchtfarbe einen laufenden Fernseher imitieren. Sieht man von außen zum Fenster hinein so erstrahlt das Zimmer im gleichen Lichtschein, wie bei einem laufenden Fernseher. Optimal ist das Gerät in einem oberen Stockwerk aufzustellen, damit Diebe es nicht beim ersten Blick durch das Fenster sehen. Der Vorteil: Das Fake-TV Gerät verbraucht kaum mehr Strom, als eine Energiesparlampe und damit deutlich weniger als Ihr Fernseher. Viele TV-Simulator Geräte sind mit einem Dämmerungssensor ausgerüstet, der den Fake-TV nach einer zufälligen Zeit für eine zufällige Zeit aktiviert. Einem Einbrecher, der das Haus regelmäßig beobachtet, fällt sonst auf, dass der Fernseher täglich zur gleichen Zeit angeht. Bewegungsmelder als Einbruchsschutz Eine weitere Möglichkeit Einbrecher abzuschrecken ist das Anbringen von Bewegungsmeldern. So können Bereiche rund um das Haus bei Bewegungen beleuchtet werden. Auch Nachbarn können so aufmerksam gemacht werden. Hier muss jedoch aufgepasst werden, dass nicht sich bewegende Vegetation oder Tiere ständig die Bewegungsmelder auslösen. Es besteht auch die Möglichkeit innerhalb der Wohnung Bewegungsmelder zu installieren, die mit einem Alarm verbunden sind. Diese werden erst beim Verlassen der Wohnung mit einer Fernbedienung aktiviert. Kameraattrappen als Abschreckung gegen Einbrecher Einbrecher gucken sich vor der eigentlichen Tat das Objekt genau an. Ist das Haus mit Überwachungskameras ausgerüstet, dann deutet dies auf ein gut gesichertes Haus hin, was wahrscheinlich noch weitere Sicherheitsmaßnahmen hat. Doch Kameras sind relativ kostspielig und aufwendig zu installieren. Eine Alternative sind Kameraattrappen, die von den echten Vorbildern so gut wie nicht zu unterscheiden sind und nur einen Bruchteil kosten. Hochwertige Exemplare bestehen aus den gleichen Materialien wie die echten Kameras und verfügen zum Beispiel über eine Kabelattrappe, die in die Wand führt. oder blinkende LEDs. All diese Maßnahmen ersetzen jedoch nicht herkömmliche Sicherheitsmaßnahmen, wie Sicherheitstüren und -fenster mit hochwertigen Schließmechanismen, sondern sollten zum nur ergänzend eingesetzt werden. Copyright Hinweis: © Fotolia.com/alex [...]
Kohlenmonoxidmelder können Leben retten
Kohlenmonoxidmelder können Leben retten5. November 2020Während Rauchmelder in immer mehr Gebäuden und Wohnungen zum Standard werden, wird die Gefahr durch Kohlenmonoxid immer noch unterschätzt. Ein Kohlenmonoxidmelder ist jedoch umso notwendiger, da das giftige Gas vom Menschen nicht wahrnehmbar ist. Kohlenmonoxid ist geruchlos und unsichtbar und kann in relativ kurzer Zeit zum Tod durch Ersticken führen. Schon ein Prozent Kohlenmonoxid in der Luft kann innerhalb weniger Minuten zum Tod führen. Dabei verdrängt das Kohlenmonoxid den Sauerstoff aus dem Blut und verhindert so, dass lebenswichtige Organe weiterhin arbeiten können. ##Wie funktioniert ein Kohlenmonoxidmelder? Ein Kohlenmonoxidmelder gibt ein gut hörbares, akustisches Signal von sich und warnt, wenn die Kohlenmonoxidkonzentration in der Luft die gesetzliche Schwelle überschreitet. Die Prüfung der Luft erfolgt in regelmäßigen Intervallen, die unter einer Minute liegen sollten, durch elektrochemische Sensoren. Einige Melder warnen zusätzlich durch eine Warnleuchte, wenn die Konzentration schon vorher ansteigt. Eine Kohlenmonoxidvergiftung kann auch chronisch verlaufen, ohne dass unmittelbar Symptome erkennbar sind. Anbringen sollte man einen Kohlenmonoxid-Melder in den Wohn- und Schlafräumen und auch in der Garage. Generell überall da, wo auch Kohlenmonoxid entstehen kann. Herkömmliche CO-Melder arbeiten mit Batterien, die mehrere Jahre reichen. Nach einer bestimmten Zeitspanne ist jedoch auch der CO-Melder an sich nicht mehr funktionsfähig, da die Sensoren dann nicht mehr arbeiten. Dann sollte man gleich den ganzen Melder austauschen. ###Wo kann Kohlenmonoxid entstehen? Kohlenmonoxid oder auch CO-Gas kann überall da entstehen, wo Material verbrannt wird, welches Kohlenmonoxid enthält. Das kann zum Beispiel Erdgas, Holz, Öl oder Holzkohle sein. Wenn dabei nicht genügend Sauerstoff zur Verfügung steht, kann Kohlenmonoxid entweichen. Aus diesem Grund sollten Heizungsanlagen, Gasthermen oder Abluftanlagen regelmäßig gewartet werden und auf ihre ordnungsgemäße Funktion geprüft werden. Gerade die immer effektiver werdende Isolierung von Wohnungen, durch Dämmstoffe und besonders isolierende Bauweisen, trägt dazu bei, dass kein Sauerstoffaustausch mit der Umgebung stattfindet und erhöht so das Risiko einer Kohlenmonoxidvergiftung. Gerade im Winter sollen Wohnräume gut abgedichtet sein, damit keine Wärme entweicht. Gleichzeitig wird drinnen oft mit Brennern oder Öfen geheizt, wobei immer Sauerstoff von Nöten ist. Die Din-Norm EN-50291 bestimmt, ob ein Kohlenmonoxidmelder zuverlässig vor einem zu hohen Kohlenmonoxidanteil warnt. Entspricht das Gerät dieser Norm, so kann es guten Gewissens verwendet werden. Selbst hochwertige CO-Melder mit größerem Funktionsumfang sind noch relativ kostengünstig und stellen in jedem Fall eine sinnvolle Investition für die Sicherheit der Bewohner dar. Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie unsere Experten für Sicherheitstechnik in München – Strahl Schliesstechnik. Copyright Hinweis: © Fotolia.com/maho [...]
Schwarze Schafe beim Schlüsseldienst: Worauf sollte man achten?
Schwarze Schafe beim Schlüsseldienst: Worauf sollte man achten?8. September 2020Steht man erst einmal ohne Schlüssel vor der eigenen Wohnungstür ist die Not groß. Oft stehen Leute in Schlappen völlig unvorbereitet auf einmal ausgesperrt vor den eigenen vier Wänden. Doch die nächsten Minuten sind entscheidend. Nehmen Sie nicht einfach den erstbesten Schlüsseldienst, sondern bewahren Sie Ruhe. Es kann sich durchaus lohnen, Preise zu vergleichen, um nicht in dieser Notsituation einfach abgezockt zu werden. Wenn möglich informieren Sie sich vorher online über den Anbieter und lesen Sie im Internet Bewertungen. Auf vielen Portalen wird vor unseriösen Firmen bereits gewarnt. ##Der schmale Grat zwischen Zuschlag und Wucher Viele Schlüsseldienste verlangen einen Zuschlag für Einsätze am Wochenende oder abends bzw. nachts. Das ist auch durchaus legitim, doch gibt es auch hier Grenzen. Zuschläge bis zu 100 Prozent des Standardpreises sind nicht unüblich, doch alles, was sich darüber bewegt, tendiert in Richtung Wucher. Fragen Sie daher auf jeden Fall vorher nach, welche Konditionen gelten! Ähnliche Fallen lauern bei den weiteren Kosten, die der Schlüsseldienst-Einsatz verursacht. Dies sind vor allem die Anfahrtskosten. Erkundigen Sie sich vorher, ob diese Kosten mit im Angebot enthalten sind und von wo der Mitarbeiter anreist. Eventuell ist der Schlüsseldienst ganz in der Nähe, der Experte kommt aber von ganz woanders. Zusätzlich zur eigentlich Türöffnung fallen dann oft noch weitere Kosten an, wie zum Beispiel Materialkosten, Spätzuschlag, Feiertagszuschlag und natürlich die Mehrwertsteuer. ##Aufpassen vor versteckten Kosten wie: – Spät- und Feiertagszuschlag – weite Anfahrt – Materialkosten – Mehrwertsteuer – Am besten vorher Festpreis vereinbaren Wirklich sicher gehen können Sie nur, wenn sie vorher am Telefon schon einen Festpreis vereinbaren. Viele Firmen lassen sich aber darauf nicht ein und argumentieren, dass das nur der Techniker vor Ort einschätzen kann. Versuchen Sie dann alle möglichen Kosten herauszufinden. Seriöse Anbieter sind transparent und arbeiten nicht mit versteckten Kosten. Aufschläge von mehreren hundert Prozent sind Wucher und nicht akzeptabel. Die Gesamtkosten hängen auch vom Arbeitsaufwand ab. Ist die Tür nur ins Schloss gefallen und ist in wenigen Minuten geöffnet, ohne dass das Schloss ausgetauscht werden muss, sind Kosten von unter 100 Euro realistisch. Bei Mehraufwand und mit Zuschlägen erhöhen sich diese. Verlangt der Schlüsseldienst eine Summe, die Ihnen vollkommen überzogen vorkommt, leisten Sie zunächst nur eine Anzahlung. Lassen Sie sich nicht unter Druck setzen, denn dann können Sie später noch juristischen Beistand nutzen. Hier geht es zu unserem . Copyright Hinweis: © Fotolia.com/alex [...]
Schließzylinder: Funktionsweise und Sicherheit
Schließzylinder: Funktionsweise und Sicherheit30. April 2020Der Schließzylinder oder Türzylinder ist das Herzstück der Tür und einer der wichtigsten Bestandteile des Sicherheitskonzepts. Daher genießt der Zylinder auch mit die höchste Priorität innerhalb des Einbruchsschutzes. Die beste Sicherheitstür nützt wenig, wenn der verbaute Schließzylinder veraltet oder von schlechter Qualität ist. Moderne Zylinderschlösser sind Hightech-Erzeugnisse, bei denen die Kombination aus Stiften, Korpus, Federn und Kugeln auch auf Jahre und nach unzähligen Schließvorgängen reibungslos funktionieren muss. ##Schließzylinder: Technische Funktionsweise und Typen Der Schließzylinder sitzt eingebettet im Einsteckschloss und treibt Falle und Riegel an. Das Schloss besteht aus dem Zylinderkern und Gehäuse. Die Vielfalt bei Schließzylindern wird immer größer: Angefangen von relativ simplen 5-stiftigen kerbgeschnittenen Schlüsseln über Wendeschlüsselsysteme bis hin zu Hightech-Produkten mit integrierter Elektronik im Zylinder. Es gibt Doppelzylinder, die bei Haus- und Kellertüren zum Einsatz kommen. Der Vorteil bei dieser Bauweise ist, dass von beiden Seiten auf- und abgeschlossen werden kann, auch wenn auf der anderen Seite noch ein Schlüssel steckt. Dies nennt man Gefahrenfunktion. Bei herkömmlichen Zylinderschlössern wird die andere Seite durch einen steckenden Schlüssel blockiert. Auch unbeabsichtigtes Aussperren wird verhindert und der Zugang zur Wohnung hilfloser Personen ist möglich, wenn man noch einen zweiten Schlüssel zur Verfügung hat. Bei einem Knaufzylinder ist die Tür von innen immer abschließbar, jedoch sind diese in Glastüren nicht sicher. Halbzylinder sind nur von außen abschließbar und eignen sich daher besonders für Garagentore, Schränke oder Schlüsseltresore. ###Sicherheitsmaßnahmen für Zylinderschlösser Der Schließzylinder muss gegen Aufbohren, Abbrechen und ein Herausziehen sowie Picking, Schlagtechnik und Impressioning geschützt sein. Dazu gibt es Zylinderschlösser mit Aufbohrschutz, Ziehschutz, Zylinderabdeckung und Kernziehsperre. So wird beispielsweise verhindert, dass der Zylinder mit einer Zange aus der Tür herausgezogen werden kann. Der Zylinder darf nie mehr als drei Millimeter aus der Tür vorstehen. Der Zylinderschutzbeschlag muss so konzipiert sein, dass er von außen nicht abgeschraubt werden kann. ####Zylinderschlösser mit integrierter Elektronik Hochmoderne Schlösser sind mechatronisch, das heißt sie bestehen aus einer mechanischen und einer elektronischen Komponente zum öffnen. Zusätzlich zu den üblichen Schließmechanismen, steckt im Schlüssel eine kleine Batterie und Elektronik, die beim Aufschließen einen Code an das Schloss übermittelt. Nur wenn dieser Code akzeptiert wird, kann das Schloss geöffnet werden. Copyright Hinweis: © Fotolia.com/pixelot [...]
Einbruchsschutz für Fenster
Einbruchsschutz für Fenster16. April 202080 Prozent aller Einbrecher gelangen über das Fenster oder die Fenstertür in die Wohnung, indem sie es aufhebeln. Fünf Prozent schlagen die Scheibe so weit ein, dass sie das Fenster von innen öffnen können, während weniger als ein Prozent die Scheibe komplett einschlagen. Man kann davon ausgehen, dass hier auch das Verletzungsrisiko für den Einbrecher zu hoch ist. Ein Einschlagen der Scheibe ist zudem laut und erhöht die Entdeckungswahrscheinlichkeit. Außerdem besteht die Möglichkeit Blutspuren am Tatort zu hinterlassen, die der Polizei die Ermittlungen erleichtern können. Der wichtigste ist zunächst immer alle Fenster zu schließen, denn ein angeklapptes Fenster ist für jeden Einbrecher wie ein offenes Fenster und somit eine Einladung. Auch die Rollläden können einen Beitrag zur Sicherheit leisten. Mit einem Hochschiebehemmer verhindert man das Hochschieben. Bei elektrischen Rollläden kann man mittels einer Zeitschaltuhr auch Anwesenheit vortäuschen oder die Rollläden zumindest für die Nacht runterfahren. ##Die drei Grundelemente für sichere Fenster Ähnlich wie bei Türen, kann man sich auch bei Fenstern an der DIN-Norm EN 1627 orientieren. Fenster, die dementsprechend geprüft und zertifiziert wurden, weisen in ihrer Gesamtkonstruktion keine besonderen Schwächen auf. Rahmen, Beschlag und Verglasung sind aufeinander abgestimmt und machen es Einbrechern so schwer wie möglich. Auch die geprüften Fenster werden in sieben Widerstandsklassen (RC 1-7 für Resistance Class) eingeteilt. Die ersten drei Klassen sind dabei für den privaten Bereich bestimmt, während die noch höheren Klassen für gewerbliche Objekte konzipiert sind. Die Polizei empfiehlt Fenster der RC2 Klasse. Diese besitzen eine Einbruch hemmende Verglasung (P4A-Glas und DIN EN 356) und Pilzkopfzapfen statt Rollzapfen. Durch ihre T-Form haken sich diese Zapfen im Rahmen des Fenster an mehreren Stellen in spezielle Stahlbleche ein und erschweren so ein Aufhebeln des Fensters. Auch die Scharnierseite ist dadurch ausreichend gesichert. Außerdem verfügt diese Klasse grundsätzlich über abschließbare Fenstergriffe. ###Ein sicheres Fenster hat also: – Einbruch hemmende Verglasung – Innen liegende Pilzkopfzapfen – Abschließbare Fenstergriffe Alte Fenster sicherer machen Am besten ist es natürlich schon vorhandene Fenster gegen neue auszutauschen. Diese sind meist auch besser gegen Schall und Kälte isoliert. Auch alte Fenster können aber sicherer gemacht werden. Mit Aufschraubsicherungen kann man das Aufhebeln erschweren. Empfohlen wird hier etwa eine Aufschraubsicherung pro Meter und unbedingt an allen Seiten des Fensters. Auch abschließbare Fenstergriffe und Pilzkopfzapfen sind nachrüstbar. Hier kann man auch auf Produkte achten, die das VdS (Vertrauen durch Sicherheit) Siegel besitzen. Grundsätzlich heißt Einbruch verhindern zunächst immer den Einbruch erschweren. Laut Kriminalstatistiken reicht es meist, den Einbrecher mehr als fünf Minuten aufzuhalten, dann wird der Versuch in der Regel abgebrochen. Copyright Hinweis: © Fotolia.com/moquai86 [...]
So finden Sie den passenden Tresor für Ihre Wertgegenstände
So finden Sie den passenden Tresor für Ihre Wertgegenstände9. Dezember 2019Wer Wertsachen besitzt, sollte diese ihrem Wert entsprechend schützen. Ein Tresor schützt nicht nur gegen Diebstahl, sondern auch gegen Feuer und Wasserschaden. Auch wichtige Dokumente oder Firmenunterlagen sollten zwingend sicher untergebracht werden. Privatpersonen können ihre wichtigsten Unterlagen in einer Mappe für den Notfall aufbewahren. Zusätzlich empfiehlt es sich, eine zweite Mappe mit Kopien an einem alternativen Ort aufzubewahren. Eine goldene Regel unter Tresor-Experten lautet: Der sicherste Tresor ist der, von dem keiner etwas weiß. Für den Fall, dass Einbrecher doch einen Einbruchsversuch starten, sollte der Tresor dem Wert der eigenen Wertsachen entsprechen. ##Indikatoren für die Sicherheit eines Tresors Der Verband der Sachversicherer e.V. Köln (VdS) vergibt nach ihren Tests das Gütesiegel in den Stufen 1 bis 6KB. Dies wird an der Innenseite der Tür angebracht und ist ein anerkannter Indikator für die Schutzwirkung des Tresors. Der Widerstandswert kann alternativ im RU-Wert (Resistance Unit) ausgedrückt und von 0 bis 6 bzw. 5KB eingeteilt werden. Bei Prüfungen wird die Zeit, die zum Durchbruch benötigt wird, als Maßstab für den RU-Wert genommen. Sind die eigenen Wertsachen versichert, so sollte man mit der Versicherung absprechen, welche Sicherheitsstufe für den jeweiligen Wert gefordert wird. Der RU- oder VdS-Wert hängt direkt mit der Versicherungssumme zusammen. Besitzt man eine Alarmanlage, die von der VdS geprüft wurde, kann diese mit dem Tresor verbunden werden, was den Versicherungsschutz verdoppelt, da so der Diebstahlschutz signifikant erhöht wird. ###Allgemeine Tipps zum Tresor kauf Da die eigenen Wertgegenstände oft mit der Zeit im Wert steigen, lohnt es sich schon jetzt etwas mehr in den Tresor zu investieren. Kaufen Sie lieber gleich eine Sicherheitsstufe höher, dann sparen Sie sich eine Neuanschaffung in einigen Jahren. Auch bei der Größe sollten Sie lieber etwa ein Viertel mehr einplanen, da mit der Zeit oft noch mehr Dokumente anfallen. Der Tresor sollte möglichst unauffällig platziert werden, je weniger von einem Tresor wissen, desto besser. Auch sollte der Tresor nicht von außen sichtbar sein, damit sich ein potenzieller Einbrecher nicht auf den Typ vorbereiten kann. Für die Klassen 0 bis 5 wird empfohlen den Tresor im Boden zu verankern. Erst ab einem Gewicht von etwa 1000 Kilogramm ist dies nicht mehr notwendig. Aufgrund des hohen Gewichts mancher Tresore sollten Sie vorher die Belastbarkeit des Aufstellungsortes prüfen. ###Die verschiedenen Tresor-Typen Möbeltresore sind unauffällig und platzsparend. Man sollte jedoch das Gewicht des Tresors bedenken und prüfen ob die Möbelkonstruktion dieses aushält. Falls notwendig, können durch den Boden des Möbelstücks oder durch die Rückwand Sicherungen eingebaut werden, die das Gewicht mittragen und gleichzeitig den Diebstahlschutz erhöhen, da so das Abtransportieren erschwert wird. Ähnlich unauffällig kann ein Wand- oder Einmauertresor sein, jedoch ist hier ein nachträglicher Einbau sehr aufwendig und teuer. Weiterhin gibt es Wandtresore üblicherweise nur bis zur Sicherheitsstufe 1. Zum Verschließen gibt es klassische Schlüssel-Modelle und Tresore mit mechanischen oder elektronischen Zahlenschlössern. Das Zahlenschloss hat den Vorteil, dass ein Einbrecher nicht die komplette Wohnung nach dem Schlüssel durchsucht. Beim Zahlenschloss empfiehlt sich die elektronische Variante, auch wenn diese meist mit höheren Kosten verbunden ist. [...]
Einbruchsicherheit – So schützen Sie Ihr Haus vor Einbrechern
Einbruchsicherheit – So schützen Sie Ihr Haus vor Einbrechern18. November 2019Laut aktuellen Statistiken findet alle dreieinhalb Minuten ein Einbruch in Deutschland statt. Das ist sehr häufig und jeder von uns könnte einmal betroffen sein. Da ist es natürlich wichtig, sein Zuhause ausreichend vor Eindringlingen zu schützen. Von Sicherheitsbeschlägen, über Alarmanlagen bis hin zur Videoüberwachung gibt es zahlreiche Möglichkeiten im Eigenheim für die nötige Einbruchsicherheit zu sorgen. Wir von Strahl-Schliesstechnik, Experten für , erklären Ihnen gerne, wie Sie Ihr Eigenheim sicherer machen und damit sich, Ihre Familie sowie Ihr Hab und Gut schützen. ##Tipps und Gerätschaften zur Einbruchsicherheit ###Zeigen, dass jemand zuhause ist Diebe schlagen gerne dann zu, wenn niemand zuhause ist. Schließlich wollen Sie bei Ihrem Einbruch nicht von Ihnen überrascht werden, sodass ihr Versuch erfolglos bleibt und sie womöglich noch bei der Polizei landen. Wenn Ihr Briefkasten überquillt oder Ihre Rollläden seit längerem geschlossen sind, sind das offensichtliche Anzeichen, dass Sie nicht zuhause sind und offenbart den Dieben die beste Einbruchzeit. Ein hilfreicher Tipp für die Einbruchsicherheit ist also vorzugaukeln, dass Sie zuhause sind. Sorgen Sie dafür, dass Ihr Haus auch bei Ihrer Abwesenheit möglichst bewohnt wirkt. Bitten Sie Familie, Freunde oder vertrauenswürdige Nachbarn regelmäßig den Briefkasten zu leeren. Am besten ist es, eine Zeitschaltuhr zu installieren. Diese stellt nämlich zu bestimmten vorprogrammierten Zeiten das Licht an und aus, sodass es den Anschein hat, als würden die Bewohner zuhause sein. Auch wenn dieser Tipp eher indirekt zur Einbruchsicherheit beiträgt, ist es eine effektive Abschreckung und kann Sie vor einem möglichen Einbruchversuch schützen. ###Fenster und Türen sichern Da Fenster und Türen die einzigen Möglichkeiten sind, in ein Haus zu gelangen, müssen diese besonders gesichert werden. Einbrecher suchen nämlich den geringsten Widerstand, um schnell und leise ins Haus oder die Wohnung einzudringen. Unverschlossene Türen und gekippte Fenster lassen sich binnen weniger Sekunden öffnen. In Sachen Einbruchsicherheit reicht es also nicht, wenn Sie beim Verlassen des Hauses die Haustür hinter sich zu machen. Schließen Sie diese ab und gehen Sie sicher, dass keines Ihrer Fenster offen steht. Um für mehr Einbruchsicherheit zu sorgen, können Sie an Fenster und Türen Querriegelschlösser und einbruchhemmende Schutzbeschläge anbringen. So lassen sich die Türen nämlich auch in geschlossenem Zustand nur sehr schwer aushebeln. Kommt der Einbrecher nicht auf Anhieb in Ihre Wohnung, so lässt er den Einbruchversuch auch bleiben, denn die Chance, draußen beobachtet und erwischt zu werden, ist ihm zu hoch. ###Einbruchsicherheit mit der richtigen Technik Alarmanlagen bieten eine hohe Einbruchsicherheit und machen auf den ungebetenen Gast aufmerksam, falls die mechanische Sicherheitstechnik mal doch nicht Stand halten sollte. Dabei handelt es sich um die wohl effektivste Methode zur Einbruchsicherheit. Verschafft sich also ein Eindringling Zugang zu Ihrem Heim oder versucht es zumindest, ertönt eine schrillende Sirene, die meist auch noch in der Nachbarschaft zu hören sein kann. Aus Angst entdeckt zu werden, macht sich der Einbrecher in der Regel wieder aus dem Staub. Oft reicht bereits ein einfacher Bewegungsmelder aus, um Eindringlinge fernzuhalten. Im Zuge der Einbruchsicherheit ist es durchaus sinnvoll, ergänzend zur Alarmanlage Überwachungskameras anzubringen. Diese können sowohl drinnen, als auch draußen auf Ihrem Grundstück angebracht werden. Wenn Sie Kameras draußen gut sichtbar platzieren, können sie hier bereits abschreckend auf potenzielle Einbrecher wirken, sodass diese den Einbruchversuch gar nicht erst starten. Auch sonstige Begebenheiten auf Ihrem Grundstück werden sicher dokumentiert und können, falls nötig, als Beweismittel dienen. Achten Sie jedoch darauf, dass Sie ausschließlich Ihr privates Grundstück ausleuchten und nichts von benachbarten Grundstücken mit aufnehmen, da Sie ansonsten das Persönlichkeitsrecht Dritter verletzen. Gerne beraten wir Sie persönlich darüber, welche Fehler Sie beim Kauf und der Installation von Überwachungskameras sowie anderer Sicherheitstechnik vermeiden können. ###Wertsachen extern aufbewahren Natürlich bieten die besten Tipps und die modernste Technik zur Einbruchsicherheit keine 100%-ige Garantie, dass nicht doch ein Dieb ins Haus gelangen kann. Kommt es doch zu einem Einbruchsdiebstahl, so ist es meist auch zu spät und der Dieb ist binnen weniger Minuten mit Ihren Wertsachen über alle Berge. Sorgen Sie vor, indem Sie Ihr wertvollstes Hab und Gut woanders aufbewahren. Hinterlegen Sie beispielsweise Wertgegenstände und größere Mengen Geld bei der Bank. Dieser Tipp trägt natürlich nicht zur Einbruchsicherheit bei, jedoch verhindert er, dass Sie wertvolle Gegenstände oder welche mit persönlichem Wert verlieren. Wenn Sie weitere Fragen zur Einbruchsicherheit sowie der richtigen Sicherheitstechnik haben und sich gerne persönlich von Fachleuten beraten lassen wollen, dann kontaktieren Sie uns. Wir von Strahl Schließtechnik in München helfen Ihnen gerne weiter. Copyright Hinweis: © stock.adobe.com: AA+W [...]
Alles rund um den Stoßgriff
Alles rund um den Stoßgriff7. November 2019Damit eine Haus- oder Wohnungseingangstüre ihren Zweck erfüllen kann, werden neben dem Haustürflügel und dem Blendrahmen auch die beiden Türbeschläge benötigt. Schließlich ermöglichen diese erst das Öffnen und Schließen der Tür. Ein Beschlag besteht jedoch nicht nur aus der Türklinke: auch Band, Schloss, Schließblech, Griff und Drücker gehören dazu. Haustüren verfügen heutzutage über die verschiedensten Arten von Griffen in unterschiedlichen optischen Ausführungen. Dabei unterscheidet man zwischen Stoßgriffen, Designgriffen, Griffmulden und Griffleisten. Doch so gut wie jede Tür besitzt mindestens auf einer der beiden Seiten einen Stoßgriff. Warum dies der Fall ist, um was für eine Art von Griff es sich beim Stoßgriff genau handelt und welche Vorteile Ihnen dieser bringt, möchten wir von Strahl-Schliesstechnik, Experten für , Ihnen im folgenden Beitrag erklären. Was ist ein Stoßgriff? Wie der Name impliziert, handelt es sich hierbei um einen Türgriff, der durch Stoßen die Türe öffnet und sie durch Ziehen wieder schließt – ganz im Gegensatz zu einer Türklinke, welche heruntergedrückt werden muss. Beim Stoßgriff, auch Stangengriff genannt, gibt es zwei Möglichkeiten die Tür zu öffnen: entweder wird die Tür lediglich durch das Aufstoßen geöffnet, was öfter im Wohnungs- und Hausinnere der Fall ist, oder sie muss aufgesperrt werden, um sie dann durch den Stoß öffnen zu können. Wozu dient der Stoßgriff? Für Haustüren ohne Drückergarnitur auf der Außenseite oder solche, die schnell und ohne Mühe geöffnet werden sollen, bietet es sich an, einen Stoßgriff anzubringen. Nachdem die Türe entriegelt wurde, kann diese ganz leicht aufgestoßen werden, was besonders vorteilhaft ist, wenn man beispielsweise nach einem Einkauf beide Hände voll hat, um eine Klinke herunter zu drücken. Zudem ist es sinnvoll, Türen, die mit automatisierten Türöffnern bzw. Schließern betätigt werden, mit einem Stoßgriff auszustatten. Erhöhte Sicherheit Der Stoßgriff trägt zur Sicherheit von Haus- und Wohnungstüren bei. Ein Stoßgriff erhöht die Sicherheit in dem Sinne, dass die Tür nicht einfach geöffnet werden kann, wie es bei herkömmlichen Türbeschlägen der Fall ist, die man hinunter drücken kann. So kommt niemand von außen einfach in die Wohnung und das Haus uns Sie verfügen über einen gewissen Schutz, wenn Sie mal vergessen sollten abzuschließen. Zum Einbruchschutz dient der Stoßgriff jedoch nicht, da Eindringlinge oftmals eine Tür aufhebeln, um hinein zu gelangen – und hier spielt es keine große Rolle, über welchen Griff die entsprechende Tür verfügt. Geeignete Materialien Sie können einen Stoßgriff in den unterschiedlichsten Materialien erwerben. Somit haben Sie zahlreiche Möglichkeiten, den Stil und die Individualität Ihrer Türe sowie Ihres ganzen Hauses zu unterstreichen.Meist werden Stoßgriffe aus Kunststoff, Stahl, Edelstahl, Aluminium oder Messing hergestellt. Je nach Material kann der Stoßgriff weiterverarbeitet werden, um gewissen Anforderungen oder auch dem eigenen Geschmack zu entsprechen. Ein Stoßgriff aus Aluminium kann durch eine Pulverbeschichtung eine andere Farbe annehmen und sich somit gezielt der Optik der Haustüre anpassen. Sie können Ihren Stoßgriff auch dem Baustil anpassen und diesen gebogen, gerade oder gekröpft erhalten, kurz oder lang kaufen oder ihn senkrecht oder waagerecht an der Haustüre befestigen. Je nach Objekt und persönlichen Vorlieben, können Sie auch auf Stoßgriffe aus Glas, Porzellan, Holz oder Stein zugreifen. Wichtig ist in jedem Fall, dass der Stoßgriff glatt und leicht zu reinigen ist. Den Stoßgriff montieren Bringen Sie den Stoßgriff möglichst nahe an der Öffnungskante des Türblatts an. Bei Bauarten, welche über die ganze Türblattbreite reichen, kann es der Fall sein, dass sie zu nahe an der Bandseite „gestoßen” werden und die Bänder beschädigt werden können. Wägen Sie ab, ob Sie die Griffe waagerecht, senkrecht oder schräg auf dem Türblatt montieren. Wenn an beiden Enden der Tür Stoßgriffe angebracht werden, so halten diese besonders großen Widerstand. Bei einseitiger Befestigung tritt an der Montagestelle ein zusätzliches Biegemoment auf, das von den Schrauben aufgenommen und in das Türblatt eingeleitet werden muss. Sie können den Stoßgriff auch auf Konsolen montieren. Grifffläche und Befestigung am Türblatt sind bei dieser Möglichkeit konstruktiv getrennt, sodass Sie das Griffteil bei Bedarf leicht austauschen können. Wenn Sie sich nach einem geeigneten Stoßgriff oder anderen Türbeschlägen umsehen möchten, so kommen Sie doch zu Strahl Schliesstechnik in München. Wir beraten Sie gerne und freuen uns, Ihre Haus- oder Wohnungstüre mit dem passenden Türbeschlag auszustatten. Copyright Hinweis: © stock.adobe.com: KOKALA VIEW [...]
Warum auch Sie sich eine Paketbox kaufen sollten
Warum auch Sie sich eine Paketbox kaufen sollten22. Oktober 2019Briefkästen sind zweckdienliche Behälter für den Postempfang. Dank ihnen erhalten Sie Briefe, ohne unbedingt Zuhause sein zu müssen. Bei Paketen sieht es etwas anders aus. Oft muss der Empfang eines Päckchens per Unterschrift bestätigt werden. Zwecks Sicherheit und besonders bei sperrigen Paketen werden diese bei Abwesenheit des Empfängers auch nicht einfach vor die Tür oder im Treppenhaus abgelegt. Hier heißt es dann beim Nachbarn klopfen oder sich auf den Weg zur nächsten Postdienststelle machen. Wir von Strahl- Schliesstechnik haben eine tolle Alternative zu herkömmlichen speziell für Pakete: Der Paketkasten bzw. die Paketbox. Erfahren Sie hier, warum auch Sie sich eine Paketbox kaufen sollten. – Paketbox kaufen – Ihr Vorteile: – Sorglos jederzeit Pakete empfangen – Kein Abholen beim Nachbarn oder bei der Post – Freistehend oder in Briefkasten integrierbar – Platz für mehrere Pakete auf einmal – Unabhängig vom Zusteller befüllbar – Sicher vor Aufbrüchen – Wind- und wetterfest – Individuelle Größen ##Funktionsweise Wenn Sie eine Paketbox kaufen, ermöglicht dies Ihnen, ein einzelnes oder auch mehrere Pakete entgegenzunehmen, während Sie außer Haus sind. Das Paket gelangt durch einen Rutschmechanismus über die Einwurfklappe ins Innere des Kastens. Die Pakete werden dabei sicher aufbewahrt bis Sie Ihre Päckchen herausholen können. Beim Paketkasten handelt es sich sozusagen um eine private Packstation für Ihr Zuhause. Die Paketkästen sind wie normale Briefkästen durch Schlösser gesichert, jedoch hat man hier die Auswahl zwischen mechanischen und elektronischen Sicherungen. Mechanische Schlösser, wie z.B. Vorhängeschlösser, haben den Vorteil, dass Sie preiswerter und häufig wartungsärmer sind. Elektronische Schlösser sind hingegen viel sicherer. Sollte Ihre Paketbox dennoch unabhängig vom Schloss aufgebrochen werden, kann Ihre Hausratversicherung den Schaden gegebenenfalls abdecken. Wenn Sie nicht über eine solche Versicherung verfügen, ist es sinnvoll, diese abzuschließen bevor Sie Ihre Paketbox kaufen. Des Weiteren müssen Sie jedem einzelnen Paketdienst eine Abstellerlaubnis erteilen, wenn Sie eine Paketbox kaufen, da dieser sonst nicht dazu bemächtigt ist, Ihre Pakete in Ihren Paketkasten einzuwerfen. ###Paketbox kaufen – Die Montage Wenn Sie eine Paketbox kaufen, können Sie diese entweder freistehend aufstellen, an die Hauswand hängen oder wenn möglich in Ihren Briefkasten integrieren. Die Art der Anbringung hängt von Ihrer Wohnsituation ab. Frei aufgestellte Paketkästen eignen sich eher für Eigenheimbesitzer, da hier auch einfach der nötige Platz vorhanden ist. Solche freistehenden Paketkästen sind meist aus Stahl oder Aluminium gefertigt, damit sie jeder Witterung standhalten können. Je nachdem welche Größe sie wünschen, kann ein Betonfundament nötig sein, damit die Paketbox sicher steht. Bei der Wandmontage muss man auf die Beschaffenheit der entsprechenden Wand sowie dafür geeignetes Befestigungsmaterial achten, damit der Kasten sicher hängt und die Wand mit der Zeit nicht beschädigt wird. Über die Möglichkeiten der Montage sollten Sie nachdenken bevor Sie Ihre Paketbox kaufen. ##Fazit Ein Paketkasten ist die ideale Lösung im Zuge der Paketzustellung für Ein- und Mehrfamilienhäuser. Ihr Päckchen wird einfach im Paketfach abgelegt und Sie können es zu einem beliebigen Zeitpunkt herausnehmen. Der Empfang und die Aufbewahrung Ihrer Pakete ist dabei sicher und vertraulich. Wenn Sie eine Paketbox kaufen, können Sie diese frei aufstellen oder an der Hauswand anbringen. Der Paketkasten kann von mehreren Paketzustellern befüllt werden, sofern eine Abstellerlaubnis vorliegt und Sie können die Art des Schlosses, je nach Ihren individuellen Sicherheitsbedürfnissen, selbst wählen. Wenn Sie eine Paketbox kaufen, sparen Sie sich den Gang zum Nachbarn oder zur nächsten Postdienststelle, falls Sie bei der Zustellung nicht zu Hause waren. Sie überlegen, ob Sie eine Paketbox kaufen sollen und möchten sich gerne persönlich beraten lassen? Fragen Sie uns für einen Beratungstermin an. Wir freuen uns darauf, Ihnen helfen zu können. Copyright Hinweis: © stock.adobe.com: alphaspirit [...]
Querriegel zur Türsicherung
Querriegel zur Türsicherung24. September 2019Die Sicherheit in den eigenen vier Wänden ist wohl für viele Menschen das Wichtigste. Um sich sicher zu fühlen sowie auch Einbrecher effektiv abzuwehren, sind hervorragende Türsicherungen essentiell. Als Experten für den möchten wir von Strahl Schließtechnik Ihnen die Querriegel als besonders sichere Türverriegelungen vorstellen. ##Was sind Querriegel? Querriegel und Querriegelschlösser, auch bekannt als Panzerriegel, sind Schlösser mit doppelten Riegeln, die quer an die Innenseite der Haus- oder Wohnungstür montiert werden. Der Schlosskasten verläuft über die gesamte Breite der Tür. Die Schließkästen werden links und rechts mittels Schwerlastdübeln im Mauerwerk verankert. Da die massiven Riegel über die gesamte Türblattbreite reichen und somit Öffnungs- und Bänderseite schützen, wird das Aushebeln oder Aufbrechen der Tür deutlich erschwert. Des Weiteren besitzen die meisten Querriegel auf der Außenseite eine Schutzrosette aus gehärtetem Stahl (Manganstahl, Chrom-Nickel-Stahl), welche den Schließzylinder vor mechanischer Beeinflussung schützt. Hochwertigere Querriegel verfügen zusätzlich über einen Zylinderdom, der den Schließzylinder umgibt und durch Gewindeschrauben fest mit dem Querriegel verbunden ist. Dadurch ist der Querriegel nicht nur vor Aufbohren oder Auffräsen, sondern auch vor dem Ab- oder Herausreißen geschützt. ###Die Montage Bei der Montage von Querriegelschlössern muss ein Loch in die Türmitte gebohrt werden. Mittels Lochsäge wird das Loch direkt durch das Türblatt gebohrt. Die Seiten werden, wie bereits erwähnt, am Mauerwerk verankert. In der Regel wird der Querriegel im mittleren Türbereich befestigt. Dabei spielt es keine Rolle, ob sich dieser über oder unter dem Türgriff befindet. Jedoch können Sie selbst wählen, welche Höhe am angenehmsten für Sie ist und den Panzerriegel gerne auch im oberen oder unteren Türbereich installieren. ###Das richtige Modell Beim Kauf von Querriegelschlössern müssen Sie beachten, dass sich die jeweiligen Modelle unterscheiden und sich für verschiedene Türen eignen. Beispielsweise sollten Sie für Ihre Haustür einen Querriegel mit Vollzylinder wählen. Dieser lässt sich dann sowohl von innen als auch von außen betätigen. Damit ist die Tür auch bei Ihrer Abwesenheit geschützt. Für Nebentüren sind Querriegel mit einem Halbzylinder oder gar ohne Zylinder ausreichend, die dann nur von innen abgeschlossen werden können. Diese Riegel eignen sich sehr gut für Garagen-, Keller- oder auch Lagertüren. Modelle für diese Art von Türen sind oft sogar kostengünstiger. Neben herkömmlichen Panzerriegeln sind auch Querriegel mit einem Sperrbügel erhältlich. Dadurch ist Ihre Tür gesichert, auch wenn Sie diese einen Spalt breit öffnen. Der Kauf dieses Riegels ist besonders sinnvoll, wenn an Ihrer Haustüre kein Türspion angebracht ist. So können Sie sich stets genau vergewissern, wer vor Ihrer Tür steht. Wenn Sie den Besucher hereinbitten möchten, müssen Sie die Tür wieder schließen und den Sperrbügel entriegeln. Empfehlenswert sind Panzerriegelschlösser, die sich nicht nur durch einen Schlüssel abschließen lassen, sondern auch über eine integrierte Alarmanlage verfügen. Die Anschaffungskosten für elektronische Querriegelschlösser sind zwar vergleichsweise hoch, jedoch bieten sie Ihnen maximale Sicherheit. Vor- und Nachteile der Querriegel Vorteile: – Sehr hohe Türsicherheit – Schneller Einbau Nachteile: – Je nach sicherheitsgrad relativ hohe Kosten – Beim Abbau kann die Tür leicht beschädigt werden Sie möchten wissen, was Sie noch für Ihre Sicherheit tun können? In unserem Blog finden Sie weitere informative Artikel darüber, wie Sie Ihr Haus oder Ihre Wohnung einbruchsicher machen. Gerne können Sie sich auch von uns beraten lassen. Gemeinsam finden wir eine Komplettlösung für Ihr Wohnobjekt. Wir freuen uns, Ihnen helfen zu können. Copyright Hinweis: © Fotolia.com/Lichtfexx [...]
Mehr Unternehmenssicherheit dank einer elektronischen Zugangskontrolle
Mehr Unternehmenssicherheit dank einer elektronischen Zugangskontrolle10. September 2019Nicht nur in den eigenen vier Wänden wird Sicherheit groß geschrieben. Auch in Unternehmen ist suffizienter Schutz von großer Bedeutung, vor allem, wenn wichtige Dokumente verwahrt werden oder die Firma mit gefährlichen Substanzen arbeitet. Doch wie kann man für ausreichend Unternehmenssicherheit sorgen und Diebstahl sowie Missbrauch effizient verhindern? Wir von Strahl-Schließtechnik möchten Ihnen zeigen, wie Sie durch eine für mehr Unternehmenssicherheit sorgen und Ihnen weitere Tipps mitgeben. ##Unternehmenssicherheit durch Zutrittskontrolle Es gibt verschiedene Sicherheitskonzepte, die für ausreichende Sicherheit sorgen, wie z.B die elektronische Zugangskontrolle. Diese bietet Ihrem Unternehmen folgende Vorteile: – Erhöhte Sicherheit – Genaue Regelung von Zutritten in bestimmte Räumlichkeiten – Reibungslose Betriebsabläufe – Sofortige Sperrung eines Schlüssels möglich – Bei Bedarf schnelle Änderung von Zugriffsrechten – Komfortable Bedienung – Individuelle Lösungen für Ihre Firma ##Funktionsweise der elektronischen Zugangskontrolle Die elektronische Zugangskontrolle öffnen Sie mit Hilfe von elektronischen Schlüsseln. Mögliche Schlüssel können sein: – Magnetkarten – RFID Transponder (RFID Chip) RFID Chip für den Zutritt – Biometrische Schlüssel (Fingerabdruck, Gesichtserkennung, Iris-Scan) Die Zutrittskontrolle sorgt für eine erhöhte Unternehmenssicherheit, indem die Schlüsselzuordnung genau festlegt, welche Angestellten welche Zimmer betreten können. So ist der Zugang zu Räumen mit Wertgegenständen, wichtigen Akten oder gefährlichen Substanzen nur für befugte, sachkundige Angestellte möglich. Dadurch wird nichts entwendet oder missbräuchlich genutzt, was zu erheblichem Schaden führen könnte. Informationssicherheit und Arbeitsschutz sind stets gewährleistet. Angestellte müssen entlassen werden oder zeigen sich nicht mehr als vertrauenswürdig? Bei Bedarf können Sie die Zugriffsrechte sofort ändern oder verweigern. Die Schlüssel funktionieren dann mit sofortiger Wirkung an den jeweiligen Räumlichkeiten nicht mehr. Das trägt maßgeblich zur Unternehmenssicherheit bei, denn es wird keine Zeit verloren, um einen Schlossaustausch vorzunehmen. Die Verriegelung der Zugangskontrolle ist zudem einbruchsicher gestaltet und kann nur mit dem dafür vorgesehenen, elektronischen Schlüssel geöffnet werden. Oftmals funktionieren die Schlüssel nur in Verbindung mit einem Code, der gleichzeitig eingegeben werden muss. Das sorgt für doppelte Unternehmenssicherheit. Bei Verlust des Schlüssels, lässt sich die Tür durch den unbefugten Finder nicht öffnen, da dieser den nötigen Code nicht kennt. Und sollte ein Unbefugter den Code herausgefunden haben, gelangt er trotzdem nicht in den entsprechenden Raum, da ihm der Schlüssel fehlt. ###Besondere Unternehmenssicherheit bei Zutrittskontrollen Viele Zugangskontrollen stellen Informationen darüber bereit, wie viele Personen sich gerade in welchen Räumen befinden. Bei einigen Kontrollen ist es sogar möglich, die Identität der jeweiligen Personen herauszufinden. Die entsprechenden Informationen zieht die Zugangskontrolle aus den biometrischen Schlüsseln, sofern diese für den Eintritt genutzt wurden. Im Gefahrenfall lässt sich daher genau nachvollziehen, welche Person zu welchem Zeitpunkt in welchem Zimmer war und der Verantwortliche so erfasst werden. ###Sonstige Tipps für mehr Unternehmenssicherheit Brandschutz: – Notfallmanagement einrichten – Feuerlöscher, Feuermelder, Rauchmelder anbringen – Angestellte als Brandschutzhelfer ausbilden lassen Einbruchschutz: Einbruchsichere Fenster montieren – Gebäude nachts beleuchten – Alarmanlagen anbringen – Überwachungskameras installieren Informationssicherheit: – Regelmäßig wichtige Passwörter ändern – Dokumente auf mehreren Geräten abspeichern – Technisch-organisatorische Maßnahmen, um Systemausfälle und Cyberangriffe zu verhindern Arbeitssicherheit: – Verhaltensweisen in Gefahrenfällen festlegen – Gefährliche Maschinen oder Substanzen sicher verwahren – Sicherheitshinweise auffällig gestalten und in guter Sicht aufhängen – Präventive Maßnahmen einführen, um z.B. Arbeitsunfälle zu verhindern Wenn Sie sich genauer über die elektronische Zugangskontrolle informieren möchten oder persönlich zu Alternativen für die Unternehmenssicherheit beraten lassen wollen, so kontaktieren Sie gerne unseren Fachbetrieb für Schließtechnik. Wir helfen Ihnen weiter. Copyright Hinweis: © Fotolia.com/fotogestoeber Copyright Hinweis: © Fotolia.com/Andrey Popov [...]
Zeiterfassungssysteme – Zutrittskontrollen zur Erfassung der Arbeitszeit?
Zeiterfassungssysteme – Zutrittskontrollen zur Erfassung der Arbeitszeit?14. August 2019Zeiterfassungssysteme zur Registrierung der Arbeitszeit sind heute weit verbreitet und vor allem an Arbeitsplätzen anzutreffen, wo in Schichten gearbeitet wird. Zeiterfassungssysteme funktionieren meist dahingehend, dass bei Erscheinen und Verlassen des Arbeitsplatzes eine Stempelkarte gescannt werden muss, in welcher die Daten des entsprechenden Angestellten hinterlegt sind. Durch diesen Vorgang wird der Zu- und Abgang dokumentiert. Viele elektronische Zutrittskontrollen, die die Zugänge zu bestimmten Räumlichkeiten regeln, verfügen ebenfalls über Zeiterfassungssysteme oder andere Technik, anhand welcher man erfassen kann, wie lange sich Personen in bestimmten Räumen aufhalten, wann sie hineingegangen sind und wieder heraus. Doch darf eine elektronische Zutrittskontrolle zur Arbeitszeiterfassung verwendet werden? Wir klären auf. ##Zeiterfassungssysteme Die Zeiterfassung dient der Dokumentation und Auswertung von Arbeitszeiten, Überstunden sowie Projekt- und Betriebsdaten. Zeiterfassungssysteme sind meist logische Erweiterungen von Zutrittskontrollen oder verwenden deren Daten. Vorteile der Zeiterfassung: – Nachweis von Arbeitszeiten und Fehlzeiten – Erfassung unterschiedlicher Unterbrechungen, z.B. Raucherpausen oder private Erledigungen – Reduzierung des Abrechnungsaufwandes ##Die elektronische Zutrittskontrolle Technische Zutrittskontrollen überwachen den Zu- und Abgang innerhalb von Gebäuden und geschützten Arealen auf Basis einer elektronischen Identitätskontrolle. Die elektronische Zugangskontrolle entsperrt Türen nur mit dem dafür vorgesehenen elektronischen Schlüssel sowie einem zusätzlichen Code. Dadurch soll sichergestellt werden, dass Unbefugten, die entweder in Besitz des elektronischen Schlüssels gekommen sind oder den Code herausgefunden haben, der Zugang trotzdem verwehrt bleibt. Die Zutrittskontrolle kann für die verschiedensten Räumlichkeiten angewendet werden: – Firmengelände – Büro außerhalb der Öffnungszeiten – Bestimmten Abteilungen eines Unternehmens – Sicherheitsanlagen Technische Zutrittskontrolle von Strahl-Schliesstechnik Vorteile der Zugangskontrolle: – Einfache Anpassung an die Anforderungen des Unternehmens – Übersicht über die gesamten Zutrittsberechtigungen – Unternehmenseinheitliche Schließprofile – Umfangreiche Möglichkeiten zur Dokumentation – Nicht-kopierbare, elektronische Schlüssel – Alarm bei Manipulation und unberechtigten Zutrittsversuchen ###Zutrittskontrolle zur Personalzeiterfassung Oft dokumentieren solche Zutrittskontrollen auch zu welchem Zeitpunkt die entsprechende Tür geöffnet und geschlossen wurde. So kann man nachverfolgen wann und wie lange sich Arbeiter in den entsprechenden Räumen befunden haben. Liegt ein Verdacht auf nicht Einhaltung der Arbeitszeiten vor, so ist die Zutrittskontrolle nicht als ,,Beweismittel” gültig, da sie nicht zur Personalzeiterfassung konzipiert wurde. Hier sind spezielle Zeiterfassungssysteme mit beispielsweise Stempeluhren notwendig. Wie bereits erwähnt, können Zeiterfassungssysteme in die Zugangskontrolle integriert werden, erst dann sind sie zur Dokumentation von Arbeitszeit zugelassen. Wenn Sie mehr über Zutrittskontrollen und andere Schließtechnik erfahren möchten, so können Sie gerne die weiteren Beiträge unseres Blogs lesen. Copyright Hinweis: © Fotolia.com/fotomek [...]
Mechatronische Schließzylinder – Vergleich zu elektronischen und mechanischen Systemen
Mechatronische Schließzylinder – Vergleich zu elektronischen und mechanischen Systemen5. August 2019Obwohl es nur drei Arten von Schließzylindern gibt, handelt es sich bei der Auswahl der passenden Schließanlage um eine komplexe Angelegenheit. Schließlich sollen das Zuhause und das Unternehmen ausreichend vor Zutritt Unbefugter geschützt sein, jedoch will man es auch nicht gleich übertreiben. Sie können mechatronische Schließzylinder wählen oder sich für rein mechanische oder rein elektronische Anlagen entscheiden. Als Fachbetrieb für möchten wir Ihnen im folgenden Beitrag die Vorteile der verschiedenen Zylinder näher bringen, fokussieren uns aber auf mechatronische Schließzylinder, da diese die Elemente der anderen Schließsysteme vereinen. ##Mechatronische Schließzylinder Das Zusammenspiel von elektronischen und mechanischen Elementen bieten doppelten Schutz, weshalb mechatronische Schließzylinder in der Sicherheitstechnik äußerst beliebt sind. Im Gegensatz zu mechanischen Zylindern wird der Zutritt nicht nur durch einen mechanischen Nutzerschlüssel gewährt – hier wird zusätzlich ein elektronisches Identifikationsmedium benötigt, um sich als Befugter ausweisen zu können. Dabei kann es sich, je nach Schließanlage, um einen RFID-Chip-Schlüssel, eine Chipkarte oder um einen Transponder handeln. Mechatronische Schließzylinder lassen sich also demnach so öffnen, dass ein Identifikationsmedium den Zutritt gewährt, während der Schlüssel lediglich für den mechanischen Vorgang der Türöffnung genutzt wird. Ohne Identifikationsmedium, würde der Schlüssel nicht akzeptiert werden, während allein durch das Identifikationsmedium der Zutritt ebenfalls nicht möglich ist. Mechatronische Schließanlagen gewährleisten somit eine höhere Türsicherheit als mechanische oder elektronische Anlagen. ##Identifikationsmedien für mechatronische Schließzylinder Hierbei wird zwischen passiven und aktiven Schließmedien unterschieden. Passive Schließmedien: Diese beziehen die benötigte Energie aus dem Feld des Schließsystems. Vorteilhaft ist hier, dass diese Schließmedien nahezu wartungsfrei sind. Aktive Schließmedien: Für die Nutzung dieser ist eine Batterie erforderlich. Die Schließmedien lassen sich durch ein bestimmtes Programmiergerät, wie beispielsweise ein PC oder Smartphone, bei Installation der Schließanlage programmieren. Die Nutzerschlüssel eines mechatronischen Schließzylinders können ganz einfach umprogrammiert werden. Mechatronische Schließzylinder können sich vereinfacht und nahtlos in existierende mechanische Schließanlagen einbinden lassen. ##Mechatronische Schließzylinder – Einsatzbereiche Oftmals kommen diese Schließsysteme bei Außentüren zum Einsatz und ersetzen immer mehr die mechanischen Schließsysteme. Aufgrund der sicheren Zylinder und Beschläge sind mechatronische Schließzylinder meist in Hotelanlagen vorzufinden. Sie sind aber immer öfter wesentlicher Bestandteil von Videosystemen, Zutrittssteuerungssystemen sowie Einbruchmeldeanlagen. ###Rein mechanische Schließzylinder Im Gegensatz zu den mechatronischen Schließzylindern kommen hier lediglich herkömmliche Schlüssel mit Kerben zum Einsatz, die durch eine Umdrehung des Zylinder die Tür öffnen und schließen. Jedoch bieten auch diese Schließsysteme eine grundlegende Türsicherheit, vor allem, wenn ein hochkomplexer Aufbau der Zylinder vorliegt. Mechanische Schließzylinder sind am weitesten verbreitet, finden aber meist nur bei Haus- und Wohnungseingangstüren Gebrauch. ###Elektronische Schließzylinder Schließanlagen mit elektronischen Schließzylindern funktionieren auf Basis elektronischer Identifikationsmedien sowie elektronischer Schlüssel. Ein Beispiel hierfür ist die elektronische Zutrittskontrolle. Auch diese gilt als hochsicher, da die elektronischen Schlüssel beispielsweise nicht kopiert werden können. Diese Schließanlagen werden daher gerne bei komplexen Unternehmen sowie Hochsicherheitstrakten als Teil der Sicherheitstechnik verwendet. ###Fazit Mechatronische Schließzylinder gelten als die sichersten auf dem Markt. Jedoch hängt von der Gebäudeart und Ihren persönlichen Bedürfnissen ab, welcher Zylinder sich am besten eignet. Auch elektronische Schließzylinder bieten die höchste Sicherheit, sind jedoch für komplexe Gebäude ausgelegt und nicht z.B. für das Eigenheim. Gerne helfen wir von Strahl Schliesstechnik Ihnen in einem persönlichen Gespräch das beste Schließsystem zu finden. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage! Copyright Hinweis: © Fotolia.com/getti Copyright Hinweis: © Fotolia.com/pixelot Copyright Hinweis: © Fotolia.com/Jürgen Fälchle [...]
Dormakaba Zertifikat
Dormakaba Zertifikat10. Januar 2018
Strahl Schliesstechnik Anzeige in Hallo München vom 02.08.2017
Strahl Schliesstechnik Anzeige in Hallo München vom 02.08.201710. Oktober 2017Quelle: www.hallo-muenchen.de [...]
Strahl Schliesstechnik Anzeige in Hallo München vom 14.06.2017
Strahl Schliesstechnik Anzeige in Hallo München vom 14.06.201714. Juni 2017Quelle: www.hallo-muenchen.de [...]
Strahl Schliesstechnik Anzeige in der Hallo München vom 10.05.2017
Strahl Schliesstechnik Anzeige in der Hallo München vom 10.05.201710. Mai 2017Quelle: www.hallo-muenchen.de [...]

Schließtechnik München

Wir bieten höchste Sicherheit


Schließtechnik

Schlüssel, Schlößer
& Beschläge


Schliessanlagen

Schlüsselverwaltung
bequem & sicher


Zutrittskontrolle

Elektronische Eingangskontrolle


Briefkästen

Sichere Kästen
& Anlagen


Einbruchschutz

Tür- und
Fenstersicherungen


Tresore

Sichere
Schließfächer


Brandschutz

Sicherung von
Fluchtwegen


Schlüsseldienst

Öffnung von Haus-, & Wohnungstüren


Ihr Profi für Sicherheits- und Schließtechnik


Was können wir für Sie tun?

Strahl Schliesstechnik

Über uns


Besuchen Sie uns in unserem Ladengeschäft

Geben Sie Einbrechern keine Chance.

Suchen Sie für eine sichere und professionelle Schließtechnik München auf und vertrauen Sie auf Strahl Schliesstechnik GmbH. Unser langjährig bestehendes und erfahrenes Unternehmen bietet Ihnen umfassende Dienstleistungen der Sicherheitstechnik.

Die Strahl Schliesstechnik GmbH hat sich im Laufe der Jahre vom klassischen Schlüsseldienst zum professionellen Anbieter für Sicherheitstechnik entwickelt. Wir bieten als führende Fachfirma für Schliesstechnik München und Umgebung hochwertige Leistungen und Produkte.

Zahlreiche namhafte Auftraggeber vertrauen seit Jahren auf eine kompetente und zuverlässige Partnerschaft mit uns. Zusätzlich bereichern wir mit unserem Schlüsselnotdienst die Stadt München und deren Umgebung, indem wir eine 90% beschädigungsfreie Türöffnung zu Fixpreisen anbieten.

In Sachen Schließtechnik profitieren Sie als unser Kunde von folgenden Vorteilen:

  • Aufdeckung von Sicherheitslücken in Ihren Räumlichkeiten
  • Erstellung einer individuellen Gesamtlösung
  • Modernste und hochsichere Produkte

Wir haben es geschafft mit unseren Schließanlagen die Stadt München auf ein neues Level des Einbruchschutzes zu hieven. Wir erstellen Ihnen eine individuelle Gesamtlösung in Sachen Sicherheitskonzepte mit der Ihr Zuhause oder Ihre Firma rundum geschützt ist.

Unser geschultes Personal unterstützt Sie bei der Planung und Montage von Sicherheitskonzepten. Bei Strahl Schliesstechnik GmbH sind Sie immer in guten Händen. Schließtechnik München? Setzen auch Sie auf höchste Sicherheit und fragen Sie jetzt kostenlos und unverbindlich an.

Vertrauen ist der erste Weg zur Sicherheit

Fordern Sie uns und lassen Sie uns Ihr Vertrauen gewinnen!

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf

Strahl Schliesstechnik GmbH

Knorrstr. 6
80807 München

089 – 350 63 63 0

email hidden; JavaScript is required

Öffnungszeiten

Mo – Do:9:00 – 13:00 / 15:00 – 18:00 Uhr
Fr:9:00 – 14:00 Uhr

Wir setzen Cookies auf dieser Website ein, um Zugriffe darauf zu analysieren und Ihre Nutzererfahrung zu optimieren. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
4 ChIJlW6WbCx0nkcRPfmxbs5S2yA